der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-188/
Druckzeitpunkt: 02.12.2021, 13:27:28

Schwerpunkt:

»Identitäre Bewegung«

#Fehlzündungen

Die Organisation »Ein Prozent« ist mittlerweile einer der maßgeblichen Produzenten von kulturpolitischen Inhalten der sogenannten »Neuen Rechten«. Im Jahr 2020 baute »Ein Prozent« die Bandbreite an Formaten insbesondere im digitalen Raum noch einmal aus. Eine Bestandsaufnahme.

Der stockende Motor der Gegenkultur

Kurzmeldungen kurz&bündig Ausgabe 182

kurz und bündig Ausgabe 182

Editorial / Kommentar – Ausgabe 186 AntifaMagazin »der rechte rand«

Editorial / Kommentar Ausgabe 186

Inhalt und Autor*innen Ausgabe 179 Juli / August 2019

Inhalt Ausgabe 179

#Spanien

Vox: Erfolgreiche Rechte In Spanien entscheidet die Rechtspartei Vox inzwischen auf allen politischen Ebenen mit. Die Partei will Katalonien die Autonomie entziehen, Minarette verbieten, Frauen zurück an den Herd schicken und eine Politik für Reiche machen.

Vox: Erfolgreiche Rechte

#PEGIDA

Seit fünf Jahren läuft PEGIDA fast jeden Montag durch Dresden.
Was als rechter Dammbruch im Oktober 2014 begann, hat an Anziehungskraft und Einfluss verloren. Dennoch scheint die rassistische Hetze inzwischen zu Dresden zu gehören – wie
das Grüne Gewölbe. Selbst die Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 ging nicht ohne Verweis auf PEGIDA.

Ritualisierte Kreisläufe

Editorial / Kommentar – Ausgabe 178 Magazin »der rechte rand«

Editorial / Kommentar Ausgabe 178

#Luxemburg
In Luxemburg blieb der Rechtsruck bislang aus. Die Nationalwahlen 2018 gewannen liberale Kräfte; die einzige rechtspopulistische Partei im Land konnte nur einen Sitz im Parlament erlangen. Trotzdem beeinflusst sie den öffentlichen Diskurs aus.

Im Auenland

#Dänemark
Bei den Wahlen zum EU-Parlament 2014 konnte die 1995 gegründete rechte »Dansk Folkeparti« (»Dänische Volkspartei«, DVP) ihre Mandate auf vier verdoppeln. Im Wahlkampf in Dänemark setzt sie die Themen Flucht und Migration.

Rechts färbt ab

#Tschechien
Bis zum Ende des Jahres 2018 hatte noch keine extrem rechte Partei aus Tschechien ihre Kandidatur zur Europawahl angekündigt. Aktuellen Wahlprognosen zufolge könnten jedoch die rechtspopulistische ANO bis zu acht und die extrem rechte SPD zwei Sitze bei einem Wahlantritt erlangen.

Viele rechte Parteien

#Irland
Ein Blick auf rechte Bewegungen und Parteien in der Republik Irland und auf Nordirland

Rechter Rand auf der grünen Insel

#Polen

Die polnische extreme Rechte feiert mit und gegen die Regierung die polnische Unabhängigkeit.

»Das ist unser Marsch!«

Editorial / Kommentar – Ausgabe 176 Magazin »der rechte rand«
Europa vor der Wahl

Editorial / Kommentar Ausgabe 176

#Identitäre

Ende Juli dieses Jahres wurden die wegen Bildung einer krimineller Vereinigung angeklagten 17 Mitglieder der »Identitären Bewegung Österreich« weitgehend freigesprochen. Eindrücke aus dem Gerichtssaal.

Richterlich legitimierter Rassismus

#68er

Die 68er-Revolte, die NS-Vergangenheit und die extreme Rechte.

Unter den Talaren…

#Jobmaschine

Nach einem Jahr im Bundestag haben die Abgeordneten der »Alternative für Deutschland« einen großen Stellenpool geschaffen und bieten Rechten Jobs und die Möglichkeit, rechte Ideologie zu verankern.

Geld, Einfluss, Möglichkeiten

#Lifestyle

Das neue Magazin »Arcadi« ist mehr als ein Lifestyle-Magazin für rechte Jugendliche, es vernetzt Mitglieder der »Alternative für Deutschland«, »Identitäre« und Neonazis.

»Die Dämme brechen«

#Verfassungsschutz

Sind der Verfassungsschutz, seine wissenschaftlichen ZuträgerInnen, die Innenministerien und die Mehrheit der Politik auf dem rechten Auge blind? Nein.

Der Geheimdienst, die AfD und rechtes Regieren

Dortmund Dortmund. Am 14. April 2018 haben sich in Dortmund rund 600 Neonazis zu einem Aufmarsch der Partei »Die Rechte« unter dem Motto »Europa erwache!« versammelt. Als Redner traten Sven Skoda, Udo Voigt und Sascha Krolzig auf, daneben gab es Grußworte ausländischer Delegationen. Neonazis aus Bulgarien, Russland, Ungarn, Frankreich, Belgien und Norwegen nahmen teil. Gegen […]

kurz und bündig Ausgabe 172

#JobbörseAfD

Die »Alternative für Deutschland« im Bundestag zieht Rechte aus allen Milieus an. Das wird von ExpertInnen und auch vom Verfassungsschutz unterschätzt.

Der Schwamm

Schwerpunkt zu Gewerkschaften Rechte Luftnummer oder völkische Arbeiterbewegung? Seite 03 »Alternative Vereinigung der Arbeitnehmer e. V.« Seite 05 »Arbeitnehmer in der AfD« Seite 06 »Alternativer Arbeitnehmerverband Mitteldeutschland« Seite 08 »Zentrum Automobil« Seite 10 »Ein Prozent« – Werde Betriebsrat! Seite 12 »Ein Prozent« – die Zeitung Seite 13 »Sozial ist da gar nichts« – Interview Annelie […]

Inhalt Ausgabe 171

Der Auftritt des neu-rechten »Antaios-Verlages« war das beherrschende Thema der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt am Main. Verlag und AnhängerInnen nutzen die ihnen gebotene Bühne zur Selbstinszenierung.

Feindliche Übernahme

Die Bundestagswahl hat offenbart, dass die »Alternative für Deutschland« in der einstigen NPD-Hochburg und dem heutigen PEGIDA-Kernland ihre größten Erfolge feiern konnte. Doch anderenorts erzielten die Rechten wenig beachtet ähnlich hohe Wahlergebnisse. Ein Blick nach Cottbus in der Lausitz.

Sieg an der Grenze zu Sachsen

1 %
Zwischen Hetze und peinlicher Inszenierung

Das »Ein Prozent« Recherchenetzwerk

»Europäische Aktion« aufgelöst Verden. Am 25. September hat die geschichtsrevisionistische Organisation »Europäische Aktion« (EA) offiziell ihre Auflösung bekannt gegeben. Bereits am 10. Juni hatte der »Gebietsleiter« in Thüringen Axel Schlimper zusammen mit Thorsten Heise (NPD) dies bekannt gegeben, wie der »Landesleiter« Deutschland Rigolf Hennig nun bestätigte. Die EA (s. drr Nr. 144) hatte sich 2010 […]

kurz und bündig Ausgabe 169

Endlich: Die menschenverachtende Mission «Defend Europe« hat ein Ende gefunden.

Das Scheitern der Mission »Defend Europe«

Liquidierung im Krisenfall Rostock, Parchim-Ludwigslust. Am Morgen des 28. August sind vier Wohnungen, unter anderem die eines Polizisten sowie eines Rechtsanwalts und Lokalpolitikers, durchsucht worden. Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt gegen die Männer wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Sie sollen eine »Todesliste« erstellt haben mit Namen von Menschen, die sie dem linken Spektrum zuordnen. Laut […]

kurz und bündig Ausgabe 168

Liebe Leserinnen und liebe Leser, das Jahr neigt sich dem Ende zu und beim Blick auf die Republik und Europa bleibt es dabei: »Es geht noch schlimmer«. Wer dachte, das Vorjahr hätte den Höhepunkt des rechten Aufstiegs markiert, wird stets eines Besseren belehrt. Die Erfolgssträhne der »Alternative für Deutschland« reißt nicht ab und die Rechte […]

Editorial der 163

Attentatsperioden sind gewöhnlich gute Zeiten für die extreme Rechte, um ihre Hetze unters »Volk« zu bringen. Was den »Identitären« in Frankreich gelang, ist ein besonders erfolgreicher Propagandacoup.

Schulterschluss zwischen »Identitärer Bewegung« und »Front National«

#Identitäre

Aktivistisches Sammelbecken mit uneindeutiger Agenda

Die »Identitäre Bewegung« in Österreich

»Return Your Revolt Into Style« Es gibt wohl kaum eine extrem rechte Organisation im deutschsprachigen Raum, die sich diesen Slogan so sehr zu eigen gemacht hat wie die »Identitäre Bewegung«.

Elitäre Selbstinszenierung der »Ibster«

Jung, poppig, traditionsbewusst, identitär – Attribute, denen Altherren-Parteien wie der NPD längst nicht mehr gerecht werden. Die »Identitäre Bewegung Mecklenburg-Vorpommern« sucht sich andere KooperationspartnerInnen

Zwischen Seen und Meer

Die bayerischen AkteurInnen der »Identitären Bewegung« sorgen für eine betont bündisch geprägte Außendarstellung der Organisation.

Gipfelkreuz und Lederhose

Die Berührungspunkte der »Identitären Bewegung« mit der AfD sind größer als bisher angenommen.

»Identitäres« Netzwerk

Die literarischen Standardwerke auf die sich die »Identitäre Bewegung« stützt

Anarch, Solitär, Reaktionär

Die »Identitäre Bewegung« hat einen »Sommer des Widerstandes« hinter sich. Zeit für einen Blick auf Form und Geschichte einer neu-rechten Protestbewegung.

Merchandise und Aktionismus

#IB

Die »Identitären« geben sich in ihren Aktionen und ihrem Auftreten selbstbewusst, grenzen sich verbal von der »Alten Rechten« und NS-NostalgikerInnen ab.

Geschichte als Legitimationsideologie

Die »Identitären« geben sich in ihren Aktionen und ihrem Auftreten selbstbewusst, grenzen sich verbal von der »Alten Rechten« und NS-NostalgikerInnen ab.

Identität: Rechts

Schwerpunkt »Identitäre Bewegung« FaschistInnen mit Hackenkreis

Inhalt Ausgabe 163