der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-188/
Druckzeitpunkt: 29.01.2022, 09:44:07

Ausgabe 172

Mai / Juni 2018 | 29. Jahrgang

Alle Artikel der Ausgabe 172

#Vertriebene

Die Presse der »Vertriebenen« zwischen Heimattümelei, Konservatismus und extremer Rechter.

»Aus der Heimat«

#Neonazipropaganda

Die Zeitschriften der Neonazis in Deutschland: »Recht und Wahrheit«, »Volk in Bewegung«, »Umwelt und Aktiv«, »N.S. Heute«

NS-Zeitungsprojekte

#Neonazipropaganda

Die Publikationen der NPD.

Parteibezogene Blättchen

#RechtsRock

In den 1990er Jahren waren sie das Kommunikationsmedium der boomenden neonazistischen Skinhead-Szene, die »Fanzines«. Heute ist nicht mal eine Handvoll von ihnen übrig geblieben, welche die Szene über die neuesten Entwicklungen informieren und diese reflektieren.

Fanzines – vom Aussterben bedroht

#Durchgeknallt

Wer den rechten Blätterwald durchwandert, stößt auch auf Publikationen, die besonders skurril und seltsam erscheinen. Ein kurzes Porträt von drei der schillerndsten rechten Blätter.

Alles Verschwörung oder was?

#Schweiz

In der Schweiz erscheinen einige extrem rechte Publikationen, doch die Sprachgrenzen verhindern eine grössere Reichweite.

Sprachbarrieren

#Lifestyle

Das neue Magazin »Arcadi« ist mehr als ein Lifestyle-Magazin für rechte Jugendliche, es vernetzt Mitglieder der »Alternative für Deutschland«, »Identitäre« und Neonazis.

»Die Dämme brechen«

#DeutscheBurschenschaft

Die »Burschenschaftlichen Blätter« (BBl) sind das Verbandsorgan der »Deutschen Burschenschaft« (DB) und dürften heute die mit Abstand älteste Zeitschrift der (extremen) Rechten in Deutschland und Österreich sein…

»Die Burschenschaftlichen Blätter«

#Militarismus

Militär, Militarismus und Wehrtechnik üben seit jeher eine starke Anziehungskraft auf die extreme Rechte aus. Die strengen Hierarchien, das Uniforme, Befehl und Gehorsam sind eine dankbare Projektionsfläche faschistischer und nazistischer Ideologie.

Ungebrochener Mythos und ungebrochene Attraktivität

#Zuerst!

Das Magazin »Zuerst!« will Sprachrohr der »Alternative für Deutschland« sein, doch vom Massenblatt ist es weit entfernt.

Am Resonanzraum vorbei

#Österreich

Die extrem rechte Publizistik erfreut sich in Österreich besonderer Kontinuität und damit Stärke.

Zwischen Neonazismus und »Neue Rechte«: Zum völkischen Blätterwald in Österreich

#Reaktionär

Ein Wissenschaftler wandelt sich – und eine Zeitschrift mit ihm. »Tumult«

»Tumult«

#NeueRechte

Seit 2016 erhalten die FördererInnen der neu-rechten »Bibliothek des Konservatismus« alle zwei Monate den Informationsbrief »Agenda«.

Bibliothek des Konservatismus

#NeueRechte

Sie haben unverfängliche Namen wie »ideaSpektrum«, »LebensForum« oder »Die Tagespost«. Doch was wie Lifestylemagazin und Lokalpresse klingt, sind christlich-fundamentalistische Blätter, die Antifeminismus und Rechtskonservatismus propagieren.

Ein Streifzug durch die Medien der christlichen Rechten

#NeueRechte

Zwei rechte Zeitschriften, eine politische Herkunft: »Cato« und »Sezession« verfolgen ähnliche politische Ziele, sprechen eine ähnliche LeserInnenschaft an und setzen doch unterschiedliche Akzente.

Publizistische Zellteilung: »Cato« und »Sezession«

#Publikationen

Einführungstext in rechte Medien

Rechte Publizistik – zugänglicher und vielfältiger denn je

#AfD

Vom Mitgliedsblatt bis zum Comic: Mit höchst unterschiedlichen Publikationen versucht die »Alternative für Deutschland« Stimmung zu machen.

Blaues Rauschen im Blätterwald

#Wochenzeitung

Seit 1994 erscheint die »Junge Freiheit« als Wochenzeitung.

Die ›Generallinie‹ der »Jungen Freiheit«

#NeueRechte

Eine neu-rechte Publikation will sich ausschließlich auf wirtschaftspolitische Ideen konzentrieren.

»Patriotisches Wirtschaftsmagazin«

Weiterlesen …!

Rezensionen Ausgabe 172

#Buchmesse

Auf der Leipziger Buchmesse 2018 übte die extreme Rechte den Schulterschluss: NPD, Neue Rechte, Nazi-Schläger und FreundInnen der Verschwörungstheorie.

»Der Block«

#Rassismus

Anders als viele kleinere extrem rechte Postillen, die nur über ein Abonnement zu beziehen sind, findet sich »Compact« in vielen Zeitungsläden und Supermärkten.

­Zielgruppe »Volk« – Das »Compact-Magazin«

#Frankreich
Man ergänzt sich. Das Angebot ist breiter geworden. Konkurrenz belebt das Geschäft. Die Krise des »Front National« tut ein Übriges, damit der Resonanzraum erweitert wird.

Ergänzung statt Konkurrenz

#Rechtskonservativ
Zurück zum Printformat: Seit eineinhalb Jahren verkauft Roland Tichy parallel zum gleichnamigen Onlineblog sein Magazin »Tichys Einblick« im Zeitschriftenhandel.

Der Internetausdrucker

Dortmund Dortmund. Am 14. April 2018 haben sich in Dortmund rund 600 Neonazis zu einem Aufmarsch der Partei »Die Rechte« unter dem Motto »Europa erwache!« versammelt. Als Redner traten Sven Skoda, Udo Voigt und Sascha Krolzig auf, daneben gab es Grußworte ausländischer Delegationen. Neonazis aus Bulgarien, Russland, Ungarn, Frankreich, Belgien und Norwegen nahmen teil. Gegen […]

kurz und bündig Ausgabe 172

#Fußball

Auch beim Fußball versucht die „Alternative für Deutschland“ mit ihrer völkisch-nationalistischen Propaganda zu punkten.

„Passt nicht zu unseren Werten“

Schwerpunkt rechte Publikationen gedruckte Hetze und Propaganda Jobbörse AfD Seite 3 Buchmesse Leipzig: »Der Block« Seite 4 kurz & bündig I Seite 7 Rechte Publizistik – zugänglicher und vielfältiger denn je Seite 8 Publizistische Zellteilung: »Cato« und »Sezession« Seite 10 Die ›Generallinie‹ der »Jungen Freiheit« Seite 12 »Bibliothek des Konservatismus« Seite 15 »Patriotisches Wirtschaftsmagazin« Seite […]

Inhalt Ausgabe 172

#JobbörseAfD

Die »Alternative für Deutschland« im Bundestag zieht Rechte aus allen Milieus an. Das wird von ExpertInnen und auch vom Verfassungsschutz unterschätzt.

Der Schwamm

#RechteFeinkost
Das Bürgertum driftet – und »Cicero« driftet mit. Das Magazin streut unter »Topentscheidern« und in der »diskursoffenen« Mitte rechtes Denken.

»Cicero«

Editorial – Ausgabe 172 Magazin »der rechte rand«
gedruckte Hetze und Propaganda – rechte Publikationen

Editorial / Kommentar Ausgabe 172