der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-171/
Druckzeitpunkt: 22.02.2019, 18:07:46

Nagazin der rechte rand

Editorial / Kommentar Ausgabe 174

Editorial / Kommentar – Ausgabe 174 Magazin »der rechte rand«
Sachsen – in Gedenken an Raimund Hethey

Magazin der rechte rand

Kampf gegen die offene Gesellschaft

#Rollback
Kultur-, Bildungs- und Medienpolitik: Die kulturpolitische Agenda der Partei »Alternative für Deutschland« will den Marsch in die völkisch-autoritäre Gesellschaft.

Magazin der rechte rand

Richterlich legitimierter Rassismus

#Identitäre

Ende Juli dieses Jahres wurden die wegen Bildung einer krimineller Vereinigung angeklagten 17 Mitglieder der »Identitären Bewegung Österreich« weitgehend freigesprochen. Eindrücke aus dem Gerichtssaal.

Magazin der rechte rand

»Deutschland zuerst!«

#Außenpolitik

»Deutschland zuerst!« Erkennbar inspiriert von US-Präsident Donald Trump, formuliert Armin-Paulus Hampel, außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der »Alternative für Deutschland« (AfD). Allerdings definiert sie deutsche Interessen anders als die stark auf die EU orientierte bundesdeutsche Politik der vergangenen Jahrzehnte.

Magazin der rechte rand

Der Puls bleibt oben

#Propaganda

Ohne Social Media würde bei der »Alternative für Deutschland« in Sachen Öffentlichkeitsarbeit nicht viel laufen. Auch nach der Bundestagswahl gilt: Facebook ist Kommunikationskanal Nummer 1.

Magazin der rechte rand

Sie sortieren sich zurecht

#EUParlament

Seit der letzten Europawahl 2014 sitzen nach 20 Jahren erstmals wieder mehrere deutsche rechte Parteien im Europäischen Parlament, eine davon ist die »Alternative für Deutschland«. Schon lange vernetzen sie sich auf europäischer Ebene rechte Parteien, gründen Euro-Parteien und bilden Fraktionen im Europäischen Parlament, um von Infrastruktur, Finanzen und politischem Einfluss zu profitieren.

Magazin der rechte rand

Unter den Talaren…

#68er

Die 68er-Revolte, die NS-Vergangenheit und die extreme Rechte.

Magazin der rechte rand

Frauke Petry und »Die blaue Partei«

#Abgemeldet

Nach dem Austritt aus der »Alternative für Deutschland« von Frauke Petry und Marcus Pretzell, Europaabgeordneter und ehemaliger Fraktionsvorsitzender im Landtag von Nordrhein-Westfalen, wollen beide mit dem Projekt »Blaue Wende« punkten. Die Erfolge der Partei sind überschaubar.

Magazin der rechte rand

Geld, Einfluss, Möglichkeiten

#Jobmaschine

Nach einem Jahr im Bundestag haben die Abgeordneten der »Alternative für Deutschland« einen großen Stellenpool geschaffen und bieten Rechten Jobs und die Möglichkeit, rechte Ideologie zu verankern.

Magazin der rechte rand

Hass und Verächtlichmachung

#AfDimBundestag

Die »Alternative für Deutschland« sorgt mit ihrem Gebaren im Bundestag für Verrohung und einen stetigen Rechtsruck.

« Ältere Artikel