der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-202/
Druckzeitpunkt: 29.05.2024, 09:47:34

Antifa Magazin der rechte rand

Anti-Einwanderungspartei PVV gewinnt Wahlen

#Niederlande

»Das niederländische Volk hat gesprochen«, sagte Geert Wilders nach dem Wahlsieg der »Partij voor de Vrijheid« (»Partei für die Freiheit«, PVV) im November 2023. Mit 23,5 Prozent wurde die PVV die stärkste Partei. »Rechts-Rutsch in Holland!«, titelte Bild in Deutschland.

Antifa Magazin der rechte rand

Rechtsaußen in Europa

#EuropaWahl

Karte zu Europawahlergebnissen 2019 in den Mitgliedsstaaten

Antifa Magazin der rechte rand

Wanderer nach rechts

#Niekisch

Sein politischer Werdegang ist schillernd. Der Nationalbolschewist Ernst Niekisch, präfaschistischer Vordenker der extremen Rechten der Weimarer Republik, saß während der NS-Zeit im Zuchthaus Brandenburg in Einzelhaft und war Mitbegründer der VVN. Eine historische Figur des Querfront-Gedankens.

antifa Magazin der rechte rand

Antifeministische Anwält*innen-Organisation

#USA

Bisher weitgehend unbemerkt von einer kritischen Öffentlichkeit ist in Europa mit »ADF International« ein Ableger der antifeministischen »Alliance Defending Freedom« aus den USA aktiv.

antifa Magazin der rechte rand

Mythos »Clan-Kriminalität«

#Rassismus

Das rechte Narrativ der »Clan-Kriminalität« ist rassistische Stimmungsmache auf dem Rücken Unschuldiger. Nicht nur die AfD und die radikale Rechte nutzen das Thema, um Stimmen am rechten Rand zu gewinnen.

antifa magazin der rechte rand

Verbote & Verfahren

Verbote & Verfahren

Antifa Magazin der rechte rand

Ein rechtsradikaler Präsident?

#Argentinien
In Argentinien regiert seit Ende 2023 der Ökonom Javier Milei. Wie rechts ist er?

Antifa Magazin der rechte rand

Intro Antifa-Magazin 207 – März | April 2024

Enough is enough. Genug ist genug.

Antifa Magazin der rechte rand

Warme Worte, keine Taten

#Zivilcourage

Wer sich öffentlich gegen Rassismus, Faschismus und Antisemitismus positioniert, sollte auch entsprechend handeln – Heuchelei und Lippenbekenntnisse helfen niemandem: Ganz im Gegenteil, sie erzeugen eine falsche Sicherheit für potenzielle Opfer. Solidarität ist kein Wort, sondern eine Tat.

antifa Magazin der rechte rand

Gute Chancen in Karlsruhe und Straßburg

In der Diskussion um eine Kampagne für ein AfD-Verbot wird mitunter als Gegenargument eingeworfen, ein Verbotsantrag würde beim Bundesverfassungsgericht scheitern und/oder ein Verbot würde durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte aufgehoben werden. Mitunter wird dabei auf »schlechte Erfahrungen« aus den beiden NPD-Verbotsverfahren verwiesen.

« Ältere Artikel