der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-188/
Druckzeitpunkt: 01.12.2021, 12:59:35

Ausgabe 170

Januar / Februar 2018 | 29. Jahrgang

Alle Artikel der Ausgabe 170

France – Les Républicains
Längerfristig ist auch eine Annäherung der RechtskatholikInnen an den »Front National« (FN) nicht auszuschließen.

Feinde der gleichgeschlechtlichen Ehe: Vom Straßenprotest zur Parteipolitik

Neonazis gründen in Mecklenburg-Vorpommern eine Immobilien-Genossenschaft

Strukturentwicklung auf dem Lande

Hochschulgruppen der »Alternative für Deutschland« haben an den Universitäten bisher keine politischen Erfolge zu verbuchen. Während die Feindbilder Feminismus und linke Studierendenvertretungen weiter geschärft werden, arbeitet die Partei an Wichtigerem: der Mitgliederrekrutierung von den Burschenschaften bis zur »Identitären Bewegung«.

Nachwuchs aus den Universitäten

Die »Nachrichtenagentur idea« und ihre Zeitschrift »ideaSpektrum« sind in der evangelikalen Bewegung einflussreich.

Sprachrohr und Bindeglied

Die »Alternative für Deutschland« (AfD) war von Anfang an als Partei mit einem rechtsklerikalen Flügeln konzipiert. Gegründet wurde sie im Februar 2013 im Gemeindesaal der »Christuskirche« in Oberursel.

»Christen in der AfD«

Seit dem 15. November 2017 plädieren die NebenklagevertreterInnen und die NebenklägerInnen im NSU-Prozess.

Plädoyers der Nebenklage im NSU: einig, tiefschürfend, berührend

Es lief in den letzten Monaten nicht gut für den Landesverband der »Alternative für Deutschland« (AfD) in Hamburg. Erst der antifaschistische Widerstand beim Wahlkampf zur Bundestagswahl…

Hamburg: Grabenkämpfe und Skandale

Die extreme Rechte attackiert die katholische Kirche und den Papst.

»Papst auf Abwegen«

Christliche Religionsgemeinschaften und Kirchen haben sich in ihrer jüngeren Geschichte immer wieder gegen Demokratisierungsprozesse gestemmt und autokratische und faschistische Regimes aktiv unterstützt.

Christliche Rechte: Ein Phänomen der extremen Rechten?

Wie nie zuvor in ihrer Geschichte wird die extrem rechte »Freiheitliche Partei Österreichs« (FPÖ) heute von deutsch-völkischen Korporierten geprägt.

Burschen an der Macht: Österreich unter neuer Regierung

Evangelikale ProtestantInnen stellen eine zentrale Basis an WählerInnen für die »Republikanische Partei« dar. Ihren Kampf für eine christliche Nation gemäß ihren reaktionären Vorstellungen führen sie seit der Wahl Donald Trumps wieder mit Unterstützung der Bundesregierung.

Die evangelikale Rechte in den USA

Der Landesverband der hessischen »Alternative für Deutschland« hat sich neu aufgestellt. Im Herbst 2018 stehen Landtagswahlen an.

Querelen und neue Gesichter in Hessen

Sieg der Rechten auf Sizilien Sizilien / Italien. Bei den Regionalwahlen am 5. November 2017 hat Sebastiano Musumeci fast 40 Prozent der Stimmen erhalten. Musumeci war als gemeinsamer Kandidat eines faschistisch-rassistischen Bündnisses aus Berlusconis »Forza Italia« (FI), der »Lega Nord« und den »Fratelli d’Italia« (FdI) angetreten. Der Kandidat der »Fünf Sterne Bewegung«, Giancarlo Cancelleri, erreichte […]

kurz und bündig Ausgabe 170

Kirche und Kreml sind in Russland enge Verbündete, um russische Werte zu verteidigen: gegen die Gleichstellung von Homosexuellen, gegen die Trennung von Kirche und Staat, gegen den »Individualismus der westlichen Kultur«.

#Russland – Kirche zwischen Ultrakonservativen und extrem Rechten

»Ohne Juda, ohne Rom, erbauen wir Germanias Thron!« hieß es bereits in der frühen völkischen Bewegung. Genau in dieser Haltung wurzelt auch die anhaltende Luther-Verehrung und -Rezeption der extremen Rechten.

Martin Luther – rechter Kult um den »Propheten der Deutschen«

Nach ihrem Einzug als drittstärkste Fraktion in den Bundestag hat die »Alternative für Deutschland« im Dezember ihren Bundesparteitag in Hannover durchgeführt. Statt der viel beschworenen Einheit gab es Strömungskonflikte, Machtkämpfe und Hinterzimmergespräche

Von Rissen und Brüchen

Pressemitteilung:
»Wir unterlassen nicht« www.afd-im-bundestag.de
AfD geht gegen kritischen Journalismus vor. Fachmagazin »der rechte rand« wird geforderte Unterlassungserklärung nicht unterzeichnen!

#wirunterlassennicht

Die Fraktion der »Alternative für Deutschland« im Bundestag versucht sich in parlamentarischer Seriosität und gezielter Provokation und zeigt Schwächen, wenn es hitzig wird.

Erste Schritte

Die katholische Kirche in Kroatien versteht sich als Wahrerin nationaler Interessen. Kirchenvertreter fallen immer wieder durch ultranationalistische Äußerungen auf. In Deutschland wird dieser politische Kurs auch in den kroatisch-katholischen Auslandsgemeinden propagiert.

In nationaler Mission

Eine zumindest teilweise Änderung der Abtreibungsgesetzgebung ist seit Ende 2017 so greifbar wie schon lange nicht mehr – und sie ist trotz des gesamtgesellschaftlichen national-konservativen Aufwinds nicht von rechts angestoßen worden.

Lahmende Lobby »Lebensschutz«-Bewegung

Im südlichen Nachbarland lief die Regierungsbildung von »Österreichischer Volkspartei« (ÖVP) und »Freiheitlicher Partei Österreichs« (FPÖ) ohne große Erschütterung.

Apathie gegenüber Grenzüberschreitern

Weiterlesen …!

Rezensionen Ausgabe 170

Editorial – Ausgabe 170 Magazin »der rechte rand«
Christen und die Rechte

Editorial der 170

Seite 3 – Österreich – Apathie gegenüber Grenzüberschreitern International Österreich: Burschen an der Macht 4 kurz und bündig  I6 Schwerpunkt Christliche Rechte: Ein Phänomen der extremen Rechten? 8 »Christen in der AfD« 10 »idea«: Sprachrohr und Bindeglied 11 Martin Luther – »Propheten der Deutschen« 12 »Papst auf Abwegen« 14 Lahmende Lobby »Lebensschutz«-Bewegung 16 Kroatien: In […]

Inhalt Ausgabe 170

Wieder einmal haben Neonazis Arme und Obdachlose für sich entdeckt, um sie zu instrumentalisieren. Denn die scheinbar Fürsorglichen propagieren eine exklusive Solidarität für weiße, einheimische Deutsche gegenüber Geflüchtete und MigrantInnen.

Ein Herz für (deutsche) Obdachlose?