der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-203/
Druckzeitpunkt: 18.06.2024, 20:57:02

Antifaschistisches Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Der Bundestag mit brauner Fraktion

92 Abgeordnete zählt die Fraktion der »Alternative für Deutschland«, die im neu gewählten Bundestag vertreten ist. Bereits einen Tag nach der Wahl entstand erneut ein Spaltprodukt.

Magazi der rechte rand Ausgabe 169

Eine neue »Querfront«?

Zur Modernisierung rechter Kapitalismuskritik durch Benedikt Kaiser.

antifaschistisches Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Sieg an der Grenze zu Sachsen

Die Bundestagswahl hat offenbart, dass die »Alternative für Deutschland« in der einstigen NPD-Hochburg und dem heutigen PEGIDA-Kernland ihre größten Erfolge feiern konnte. Doch anderenorts erzielten die Rechten wenig beachtet ähnlich hohe Wahlergebnisse. Ein Blick nach Cottbus in der Lausitz.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

»Beschränkter Teutomanismus«

Der extrem rechte Akademikerbund »Deutsche Burschenschaft« feierte im Oktober in Eisenach den 200. Jahrestag des »Wartburgfestes«. Fast 1.000 Personen kamen, ein umfangreiches Programm war vorbereitet.

antifaschistisches Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Das »Ein Prozent« Recherchenetzwerk

1 %
Zwischen Hetze und peinlicher Inszenierung

Antifaschistisches Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Faszinierende „Angstmacher“

Reden mit Rechten, das fordern zur Zeit viele – auch Thomas Wagner, Autor des Buchs „Die Angstmacher. 1968 und die Neue Rechte“. Doch der Diskurs wertet sie nur auf. Für Strategien gegen die „Neue Rechte“ braucht es keine Selbstdarstellung ihrer Akteure, sondern kritische Analysen ihrer Entstehung. Eine Kritik.

Antifaschistisches Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Anschlag in Hamburg-Veddel – der Täter

Der mutmaßliche Bombenleger vom S-Bahnhof Veddel bewegte sich schon Mitte der 1980er Jahre im Umfeld der später verbotenen Neonazipartei FAP.

der rechte rand Magazin 169

Mit Rechten reden?

Gesellschaft und Medien verkennen die Diskurs-Strategien der
»Neuen Rechten«

Antifaschistisches Magazin der rechte rand Ausgabe 169

rechts, rechts, rechts

Auf dem Bundesparteitag in Hannover feierte sich die Alternative für Deutschland (AfD) selbst. Die Wahl der Parteispitze war keine neue Häutung der Partei, sie zeigt die Macht des völkischen Flügels in der Partei.

der rechte rand Magazin 169

Weiter rechts in Österreich

Eine neuerliche ÖVP-FPÖ-Koalition scheint ausgemacht zu sein. Im Gegensatz zum Jahr 2000, als die Regierungsbeteiligung der FPÖ einen internationalen Proteststurm auslöste, sind kritische Reaktionen diesmal kaum zu erwarten.

« Ältere ArtikelNeuere Artikel »