der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-167/
Druckzeitpunkt: 25.06.2018, 16:07:41

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Dauerbrenner Rudolf Heß

»Freiheit für Rudolf Heß«: Seit dem Ende der 1960er Jahre fand diese Forderung in der Bundesrepublik breiten politischen Zuspruch. Die extreme Rechte schloss sich gern an.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Blaue Zahnräder gesucht

Frauke Petry und Marcus Pretzell inszenieren ihr neues politisches Projekt nach der »Alternative für Deutschland« als »Bürgerforum«.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

»Pivert«: Keine Halbgötter, nur Spechte

Und so musste die Bekleidungsmarke »Pivert« (franz. Specht) für die Eigenwerbung auf andere Kanäle zurückgreifen, als sie Anfang 2015 auf den Markt kam. Die Websites, Blogs und Social Media-Seiten der faschistischen »CasaPound« reichten dafür gerne die Hand, denn der Besitzer der Marke kommt aus ihrer ersten Reihe.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Enttäuschung in Niedersachsen

Die »Alternative für Deutschland« zieht mit neun Abgeordneten in den niedersächsischen Landtag ein. Doch das Ergebnis enttäuschte die Partei.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Leugnen als politisches Programm

Interview:
Für »der rechte rand« sprach Sören Frerks mit der Innenpolitikerin Martina Renner (MdB, »Die Linke«)Die bayerische Staatsregierung und das Landeskriminalamt weigern sich vehement, den Terroranschlag im Olympia-Einkaufszentrum in München als rechtsmotivierte Gewalttat anzuerkennen.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

»Es ist auch nicht davon auszugehen, dass die Tat politisch motiviert war.«

Anmerkungen zur Einordnung des Attentats am Münchner Olympia-Einkaufszentrum. Politisches Attentat?

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Südniedersächsische Querelen

Unmittelbar vor den Landtagswahlen zeigte sich die Zerstrittenheit des niedersächsischen Landesverbandes der »Alternative für Deutschland«. Ein Blick nach Südniedersachsen offenbart: die innerparteilich gewachsenen Rivalitäten sind nicht unbedingt politischer Natur.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Und ewig grüßt das Chamäleon

Manfred Lauermann, die Linke und die Rechte

Magazin von antifaschistInnen der rechte rand Ausgabe 169

»Emmerde le Front«

»Die Jugend scheißt den Front National zu« (»La jeunesse emmerde le Front national«), so lautete ursprünglich ein Songtitel der Punkband Bérurier Noir im Jahr 1989.

Magazin der rechte rand Ausgabe 169

Feindliche Übernahme

Der Auftritt des neu-rechten »Antaios-Verlages« war das beherrschende Thema der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt am Main. Verlag und AnhängerInnen nutzen die ihnen gebotene Bühne zur Selbstinszenierung.

« Ältere Artikel