der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-187/
Druckzeitpunkt: 27.11.2021, 03:26:37

Ausgabe 161

Juli / August 2016 | 27. Jahrgang

Alle Artikel der Ausgabe 161

Schon lange nicht mehr konnte eine Bundespräsidentschaftswahl so viel Aufmerksamkeit und reißerische Schlagzeilen

von Carina Klammer

»Sie werden sich wundern, was alles gehen wird!«

Nach der Entscheidung Großbritanniens aus der EU auszutreten, eskaliert die rassistische Gewalt, »UKIP« triumphiert.

anstelle eines Editorials

Brexit

Rezensionen aus Ausgabe 161

Rezensionen Ausgabe 161

In Altenburg (Thüringen) setzt ein privates Museum auf Geschichtsrevisionismus und NS-Symbolik.

von Igor Netz

Rechte Zivilgesellschaft

Die Aufarbeitung der NS-Geschichte deutscher Ministerien und Behörden bleibt ein umkämpftes Feld. Eine neue Studie hilft, den Überblick zu behalten.

von Philipp Vergin

Blinde Flecken

Der erfundene Überfall von »Flüchtlingen« auf Lisa aus Marzahn brachte das Mobilisierungspotenzial der russlanddeutschen Community für rassistische Anliegen ans Licht.

von Lara Schultz

Rechte Russlanddeutsche – alte Bekannte

Nach ihrem Wahlerfolg positioniert sich die AfD in Sachsen-Anhalt mit scharfen rechten Tönen und neu-rechten Kontakten.

von Werner Golze

Raues Klima

Ein Jahr nach dem Sturz des Parteigründers und Vorsitzenden Bernd Lucke steht die AfD erneut vor einer Zerreißprobe. Parteichefin Petry muss sich behaupten.

von Kai Budler

Chaostage bei der AfD

kurz&bündig aus Ausgabe 161

kurz und bündig Ausgabe 161

»Schlägerei auf Schulgelände …«, »KZ-Gedenkstätte in der Schillstraße verschandelt« – »Rechtsextreme Schmierereien am AStA der TU«.

von David Janzen

Club Mate, Hakenkreuze und Gewalt: Die »JN Braunschweig«

Bürgerwehr aus Freital – im November 2015 werden Mitglieder der Gruppe wegen »Bildung einer terroristischen Vereinigung« festgenommen.

von Danilo Starosta

»Bürgerwehr FTL/360«

In München läuft der Prozess gegen Mitglieder der »Oldschool Society«.

von Robert Andreasch

Geheimrat vor Gericht

Frank Steffen – Prototyp des »angry white man«. Das Motiv: ein Zeichen gegen die »verfehlte Flüchtlingspolitik«.

von Verena Grün

Die Gedankenwelt des Frank Steffen

Die »Tea Party« wurde einen Monat nach Barack Obamas erster Amtseinführung im Februar 2009 ins Leben gerufen.

von Lawrence Rosenthal

Donald Trump, die »Tea Party« und die »Republikaner«

Die Wahl des ersten schwarzen Präsidenten in der Geschichte der USA im Jahr 2008 hatte eine hohe symbolische Wirkung für die extreme Rechte des Landes.

von Carl Kinsky

»White Supremacy« gegen Obama

Die ländlichen Gebiete in den USA befinden sich im Umbruch. Ein Nährboden für die »Patriotenbewegung«.

von Spencer Sunshine

»U.S. Patriot Movement«

In den USA sind antimuslimische Ressentiments und Aktivitäten im Aufwind. ‹Hate Speech› und Verschwörungstheorien brachten den Weg in den Mainstream

von Stephen Piggott

Im Mainstream angekommen

Interview mit Dr. David Plotke, Professor für Politikwissenschaft an der »New School for Social Research« in New York.

Donald Trump und die »Grand Old Party«

Inhalt Brexit International Österreich: Alles zurück auf Start Schwerpunkt USA Trump und die »Grand Old Party« Hass: Im Mainstream angekommen »Patriot Movement« »White Supremacy« gegen Obama »Tea Party« Nazis Reker-Attentäter Geheimrat vor Gericht Terror in Freital Szenen aus Braunschweig kurz und bündig  Braunzone AfD I: Dynamiken AfD II: Rauer Wind in Sachsen-Anhalt Rechte Russlanddeutsche Geschichte […]

Inhalt Ausgabe 161