der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-187/
Druckzeitpunkt: 28.10.2021, 11:54:45

Ausgabe 168

September / Oktober 2017 | 28. Jahrgang

Alle Artikel der Ausgabe 168

zum Download:

AfD im Bundestag – Die Übersichtskarte zur Wahl

AfD im Bundestag

Mit der Broschüre »Versteckspiel – Lifestyle, Symbole und Codes von Neonazis und extrem Rechten« – aktuell in der 1­4. Auflage – hat der Verein »Agentur für soziale Perspektiven« (ASP) sehr erfolgreich dazu beigetragen, die rechte Symbolwelt verständlich zu machen.

Risse ins Gebilde rechter Lebenswelten

Anlässlich des 30. Todestages des ehemaligen Hitler-Stellvertreters mobilisierte die Neonazi-Szene zum 19. August 2017 wieder zu einem bundesweiten Hess-Marsch. Unter dem Motto »Mord verjährt nicht! Gebt die Akten frei! Recht statt Rache!«

30 Jahre Hess-Märsche

Der NSU-Untersuchungsausschuss in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat im April 2017 seinen Abschlussbericht vorgelegt.

Papiertiger

In den USA befinden sich Ideologien »weißer Vorherrschaft« im Aufwind. Die Umsetzung der Wahlversprechen des neuen Präsidenten Donald Trump geht mit einer Zunahme rassistisch motivierter Übergriffe und Aufmärsche einher.

»White Power« im Aufwind

80 Jahre nach der Zerstörung der baskischen Stadt Gernika am 26. April 1937 durch die deutsche »Legion Condor« sind noch immer viele Fragen zu klären und es wird heftig um die Deutung gestritten.

Gernika: 80 Jahre später

Das Plädoyer der Bundesanwaltschaft bestätigt die Sorgen der Nebenklage vor einer Entpolitisierung des Prozesses.

Ein Urteil und dann ein Schlussstrich?

Neben der »Alternative für Deutschland« kandidierten zur Bundestagswahl noch andere Parteien am rechten Rand. Ein Blick auf die Ergebnisse.

Zwerge am rechten Rand

Mit bislang knapp 8.500 TeilnehmerInnen ist die diesjährige RechtsRock-Open-Air-Saison in Thüringen noch nicht zu Ende. Bei vier Freiluftveranstaltungen im Mai und Juli konnten Neonazis ihre temporären »No-Go-Areas« durchsetzen.

Festivals of hate

Auch in Deutschland bereiten sich zunehmend mehr Menschen auf Krisenszenarien vor. Das als »Survivalismus« bezeichnete Phänomen ist eine eigene Subkultur. Ein Teil davon hat inhaltliche und personelle Bezüge zur extremen Rechten.

Überleben ist alles

Im Journalismus hat sich ein neues Genre etabliert, der Besuch bei Götz und Ellen Kubitschek.

Rechte Homestory

Endlich: Die menschenverachtende Mission «Defend Europe« hat ein Ende gefunden.

Das Scheitern der Mission »Defend Europe«

Nizza, Berlin, London, Barcelona – diese Städte werden mit den vom »Islamischen Staat« inspirierten Massenmorden mit Fahrzeugen verbunden. Neu, wie teilweise behauptet, ist die Methode jedoch nicht: Auch Neonazis haben so wiederholt angegriffen und gemordet.

Autos als Waffen

Liquidierung im Krisenfall Rostock, Parchim-Ludwigslust. Am Morgen des 28. August sind vier Wohnungen, unter anderem die eines Polizisten sowie eines Rechtsanwalts und Lokalpolitikers, durchsucht worden. Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt gegen die Männer wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Sie sollen eine »Todesliste« erstellt haben mit Namen von Menschen, die sie dem linken Spektrum zuordnen. Laut […]

kurz und bündig Ausgabe 168

Weiterlesen …!

Rezensionen Ausgabe 168

Seite 3 Bundestagswahl AfD im Bundestag 4 (Karte zum Download) Abschneiden der Rechten 6 kurz und bündig I 7 Braunzone Faszination des Bösen 8 Überleben ist alles 10 Nazis Autos als Waffe 12 NSU I: Strafen und vergessen 14 NSU II: Untersuchungsausschuss NRW 16 kurz und bündig II 17 30 Jahre Hess-Marsch 18 Musik Summer […]

Inhalt Ausgabe 168

Wenn der Wahlerfolg der »Alternative für Deutschland« tatsächlich eine »Zäsur« war, braucht es Konsequenzen. Nur welche?

Bis hierher lief´s ganz gut …

Liebe Leserinnen und liebe Leser, »Ich betrachte das Nachleben des Nationalsozialismus in der Demokratie als potentiell bedrohlicher denn das Nachleben faschistischer Tendenzen gegen die Demokratie.« Die Bemerkung, die der Philosoph und Soziologe Theodor W. Adorno 1959 machte, scheint auf die heutigen Tage zu passen. Adorno warnte davor, dass in der Bundesrepublik immer noch latente wie […]

Editorial der 168