der rechte rand

Permalink: https://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-193/
Druckzeitpunkt: 01.12.2022, 00:08:06

Ausgabe 180

September / Oktober 2019 | 30. Jahrgang

Antifa Magazin der rechte rand

Inhalt

kurz & bündig

Rezensionen

Alle Artikel der Ausgabe 180

#AuchImFadenkreuz

Der Mord an dem hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) markiert einen historischen Wendepunkt in der Geschichte des Rechtsterrorismus.

Die historische Dimension des Lübcke-Mordes

#Nazifrauen

Die regelmäßig erscheinende Netz-Kolumne »Die Weggefährtin« gibt Aufschluss über das angestrebte Familienbild und die Rolle der Frau innerhalb der Partei »Der III. Weg«.

Kinder, Kampf und Kräuterkunde

#DeutscheArbeit

Politiker*innen der »Alternative für Deutschland« beziehen sich bekanntermaßen regelmäßig affirmativ auf Vergangenheit und kritisch auf Erinnerungskultur, um ein positives deutsches Selbstbild zu zeichnen. Weniger beachtet wird, welche Rolle Arbeit in diesem Bild spielt und wie sie auf historische Kontinuitäten in der Rechten verweist.

Nationalisierung von Arbeit im 21. Jahrhundert

#Interview

Wer sich öffentlich gegen Rechts positioniert, wird zur Zielscheibe ihrer Drohungen. Erst recht, wenn es nicht beim Lippenbekenntnis bleibt, sondern diesem ein Engagement folgt. Der Journalist und Autor des Magazins »der rechte rand«, David Janzen, recherchiert in der Region Braunschweig.

»Wer gegen die Nazis kämpft, der kann sich auf den Staat überhaupt nicht verlassen.«

#Rechtsterrorismus

Der Rechtsterrorist von Halle inszenierte seinen Anschlag in einem Livestream wie ein Ego-Shooter, wobei der Täter zum Single-Player wird. Die Zielgruppe ist ein internationales extrem rechtes Publikum aus Gamern und Nutzern von Imageboards.

Anschlag von Halle – inszeniert wie ein Ego-Shooter

#AfDWahlhelfer

Zwei Wochen vor der Landtagswahl versucht die „Vereinigung der Freien Medien“ die Brücke für eine schwarz-blaue Koalition zwischen CDU und AfD in Thüringen zu bauen. Das Zeitungsprojekt ist neu, der Kreis der Personen dahinter besteht jedoch aus Altbekannten.

Rechtes Netzwerk macht Wahlwerbung für schwarz-blau

#Thüringen

In Thüringen, dem Kernland des Netzwerks »Der Flügel«, stehen Ende Oktober die Landtagswahlen an. Die »Alternative für Deutschland« zieht mit ihrem Landesvorsitzenden Björn Höcke an der Spitze in den Wahlkampf, der seiner Partei »historische Wahlergebnisse« prognostiziert.

»Bewegungspartei« mit »Abschieben-Initiative 2020«

#Brandenburg

Der aus Bayern stammende Brandenburger Landeschef der »Alternative für Deutschland« (AfD) Andreas Kalbitz ist ein Spitzenvertreter von »Der Flügel« und seine jahrzehntelange Karriere in der extremen Rechten ist mittlerweile dicht belegt.

Ausbau der Stellung

Editorial / Kommentar – Ausgabe 180 Magazin »der rechte rand«

Editorial / Kommentar Ausgabe 180

#Sachsen

Die »Alternative für Deutschland« kann in Sachsen nicht regieren. Aber sie wurde zweitstärkste Kraft im Landtag.

Am Pol der Macht?