Magazin

Recherche.

Analyse. Perspektive.

Der rechte Rand der Gesellschaft steht im Blickfeld des antifaschistischen
Magazins, das über Ereignisse berichtet, Entwicklungen aufzeigt und Akteure porträtiert – und das alle zwei Monate, über rechte Parteien, Kameradschaften, Think Tanks, Webportale, Magazine und Verlage, Musikbands und Label, Aufmärsche und Tagungen, Themen und Kampagnen … national sowie international.

Fundierte und prägnante Recherchen und Analysen lenken die Aufmerksamkeit auch auf unterbelichtete oder ausgeblendete Aspekte. Das Magazin zeigt, wie der rechte Rand gesellschaftlich verankert sein kann und an Themen der gesellschaftlichen ‚Mitte’ anknüpft.

Das Magazin der rechte rand ist ein antifaschistisches Non-Profit-Projekt, initiiert 1989 und stets getragen von unterschiedlichsten Menschen, die eint, politisch Aktiven und Interessierten fundierte Recherchen, Analysen und Perspektiven zu liefern, um sie in ihrem Engagement zu unterstützen.

Ältere Ausgaben